Top 3 Tropes: Top

Ich habe mir mal ganz genaue Gedanken zu meinen Top 3 Tropes gemacht. Hier könnt ihr meine TOP Tropes nachlesen.

Ihr werdet euch möglicherweise fragen, was die Snow denn jetzt schon wieder will. Und das will ich euch verraten: Ich möchte heute über meine Top 3 Tropes sprechen, die ich gerade in Fantasyromanen sehr, sehr gern hab.

Essen

„Schwachkopf Schwabbelspeck Krimskrams Quiek.“
Albus Dumbledore

Na, ich gebe es zu, seit dem ersten Lesen von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ war neben meinem Wunsch, selbst nach Hogwarts zu gehen, um zaubern zu lernen, vor allem eine große Lust auf das Essen in den Romanen präsent. Eiskalter Kürbissaft, Kürbispasteten, Kesselkuchen, Cocktailwürstchen, fette Truthähne, Berge von Brat- und Pellkartoffeln und Buttererbsen bis hin zu Schokofröschen und sogar Bertie Bott’s Bohnen jeder Geschmacksrichtungen – wer kann da schon „Nein“ sagen?

Ich glaube, Harry Potter hat mich dermaßen geprägt, dass ich mir bei den Szenen, in denen Essen in meinen Büchern kredenz wird, immer besonders Mühe gebe. Und auch etliche Kreationen, die ich für meine Bücher schaffe, würde ich, wenn ich denn mal die Zeit finden würde, gern mal selbst ausprobieren. Löwenzahnkaffee namens Dandelonia? Ich stell’s mir würzig-herb und irgendwie auch etwas süßlich vor und würde den verdammt gerne mal kosten!

Trainingssequenz

Spätestens, nachdem mich die Manga- und Animewelt völlig vereinnahmt hat, ist das für mich ein unheimlich wichtiger Bestandteil meiner Bücher. Die Helden kommen an einem Punkt nicht mehr weiter und verzweifeln beinah, weil sie wissen, dass sie den Bösewicht nicht besiegen können in ihrer derzeitigen Verfassung? Tja, da hilft nur eines: Ein gut durchdachter, dramageladener Trainingsarc!

Würdet ihr hier bei mir im Zimmer sitzen, während ich diese Zeilen tippe, dann hättet ihr gehört, wie schön ich dieses Wort gerade vor mich hingesungen habe, total dämlich grinsend, als hätte man mich gerade beschenkt. Aber das ist es im Grunde genommen für mich: Ein Geschenk. Denn wer ist denn schon so verrückt und baut sich Helden, die auf Seite 2 den Bösewicht besiegen? So lange kann Punkt 1), das Festessen, doch gar nicht dauern, dass das ein ganzes Buch füllen würde. Und nein, diese Challenge wird wohl die erste sein, die ich nicht akzeptiere. Ich schreib nämlich Fantasyromane und keine Kochbücher. Kochbuchautor:innen in allen Ehren, aber ich koche nicht mal in unserem Haushalt, da wäre das wohl eher nicht so zielführend.
Um das Ganze jetzt also auf einen Punkt zu bringen: Ich finde Trainingsarcs nach wie vor richtig klasse und habe auch einen im zweiten Viridis-Band eingebaut, da es sich einfach angeboten hat aufgrund dessen, wohin sie gereist sind. Wer das Ende von Band 1 kennt, ist gerne eingeladen, in den Kommentaren draufloszuraten, in welche Ecke von Viridis es die Helden rund um Lena und die Elfen wohl verschlägt.

Friends to Lovers

Die meisten, die mich kennen, wissen, dass ich kein Fan von Bully Romance bin. Ganz anders verhält es sich mit Friends to Lovers.
Das kennt wohl jeder aus seinem eigenen Leben. Man lernt jemand kennen, freundet sich an und irgendwann fliegen da Schmetterlinge, wo doch gestern noch ein Wurstbrot vor sich hinverdaut wurde. Gerade macht man noch gemeinsam die Gegend unsicher, am liebsten mit Freunden und lacht über alles und jeden und plötzlich findet man sich an einem Punkt wieder, an dem man jegliche Entscheidung und Aussage seiner selbst hinterfragt. „Was denkt mein Gegenüber? Hab ich jetzt was Falsches gesagt?“
Diese völlig verwirrende Mixtur aus Nervosität und flatternden Gefühlen, einer aufgeregten Spannung, die in der Luft liegt wie warmer Sommerwind, ist zumindest für mich beim Friends to Lovers Trope viel natürlicher als diese angespannte und absolut toxische Situation bei Bully Romance, die sich am Ende nicht selten krass entlädt.

So, das waren jetzt mal meine 5 Silberstücke zu den Top 3 Tropes. Wie sieht das denn bei euch aus?

Magische Grüße
Catherine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: