Lange war es ruhig …

Nun, das liegt zum Einen daran, dass ich derzeit eine Fortbildung für meine Arbeit machen muss. Zum Anderen jedoch daran, dass ich mit Viridis an einem Wettbewerb teilgenommen habe und nun im Eigenverlag veröffentlichen werde.

Das hat den Vorteil, dass ich viel selbst bestimmen kann, mich nicht in ein Programm zwängen muss, aber leider auch den Nachteil, dass ich den Rückhalt eines Professionellen (in dem Fall Verlag oder Agentur) nicht habe. Doch um ehrlich zu sein, denke ich, dass dies für mich persönlich der beste Weg ist, um Viridis auf den Markt zu bringen.

Was heißt das aber für euch?

Zuallererst müsst ihr euch leider noch ein wenig gedulden und ich werde hier meine Monologe noch ein wenig fortführen, bis die ersten Leser ihren Weg auf diese Seite finden werden, weil sie doch der Mensch hinter dem Buch interessiert.

Solltet ihr also im Jahr 2019 auf diese Seite schauen und über diesen Post stolpern, darf ich euch meinen Gruß aus dem Jahr 2018 entbieten und euch willkommen heißen.

Derzeit bin ich in regem Kontakt mit einigen Korrektoraten bzw. Lektoraten, um für Viridis die geeignete Person zu finden, die es überarbeitet. Derzeit ist ein Probekapitel bei ein paar interessierten Anwärtern für diese – für mich – bedeutungsvolle Aufgabe. Daher muss ich derzeit warten, bis mir die Anwärter zurückschreiben und ich mich entscheiden kann.

Außerdem mache ich mir derzeit, obwohl ich für die am Ende des Monats anstehende Prüfung lernen sollte, viele Gedanken um Marketing, da ich mir einen Namen machen möchte, bevor das Buch erscheint, um so viele interessierte Leser wie möglich schon vorab mit Wissen, Textschnipseln und sonstigen Themen rund um Viridis zu versorgen.

Ich darf euch hierzu gern mal meine Social-Media-Accounts verlinken. Wer weiß, vielleicht entdeckt ihr ja in Kürze eine tolle Aktion, euren neuen Lieblingscharakter oder ein Geheimnis?

Facebook

Instagram

Aber auch hier möchte ich, vor allem ab Dezember, wieder präsenter sein, da es mir am Herzen liegt, mit Viridis so viele Menschen als möglich zu erreichen. Und das funktioniert nun mal am Besten über das Internet.

Damit mein Herzstück auch bei euch ankommt, werde ich mich jetzt mal mit Orange-Ingwer-Tee, Kuschelsocken, dem Vikings-Soundtrack und einem Buch über Buch-Marketing – also ein Buch-Marketing-Buch – verkrümeln.

In den nächsten Tagen wird ein weiterer Post mit einer Leseprobe folgen.

Nun kann ich euch nur raten, es mir gleich zu tun: Schnappt euch euer Lieblingsbuch (oder was Lehrreiches, aber wenn es gerade nicht sein muss, lieber Ersteres), Kuschelsocken, ein Heißgetränk eurer Wahl und taucht ab in eine andere Welt. Ich freue mich darauf, euch bald in den Kommentaren besser kennenzulernen, mich mit euch auszutauschen und von euch zu hören.

Magische Grüße

CRRS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s